Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung übernehmen ich, wir keine Haftung über den Inhalt externer Links. Für den Inhalt externer Links ist ausschließlich deren Betreiber verantwortlich, sowie Download-dateien

Blaue oder Schwarze Schrift mit Unterstrichungen sind meist verlinkt!

Infos zu Schweinfurt : 

 Unterkunftskostenübernahme nach SGB:

 

Für 1 Person max. 50qm/genutzte Wohnfläche
Schweinfurt
Bamberg
KDU Stand:
Jahr 2012
01.07.2011
Kalt:
319,oo €
297,oo €
Heizung:
55,oo -
83,33 €
 66,oo – 94,oo€
Gesamt:
364,oo – 4o2,33€
363,oo -391,oo€
Mietspiegel 4/2013 PWIB:
6,02 €/qm
8,91€/qm

 

 

 Essensausgaben in Schweinfurt bei:

 

Maria-Theresia-Heim, Theresienstraße 1

wird von der Berufsfachschule für Hauswirtschaft

ab11:00Uhr für Bedürftige ein Essen frei ausgegeben.

 

Die Volksküche, An den Brennöfen 2-10 wird vom AFZ betrieben  

und geben an Bedürftige Mittags ein Essen ab 3,--€ mit Suppe 3,50€ aus.

 

 

Tafel Schweinfurt 

 

 

 

Hier Link zum Kundenflyer von:
Wo erhälts Du den Tafelschein


Taqfel schweinfurt
Tafel Schweinfurt

Rotkreuzladen
in der Oberen Straße 2

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag:
10:00 - 17:00 UhrSamstag:
10:00 - 13.30 Uhr
Rotkreuzladen in der Oberen Straße 2
Bildklick zum RotKreuz-Laden

BAHNHOFSMISSION
Schweinfurt
Hauptbahnhofstr. 9
97424 Schweinfurt
Tel.: 09721 / 85950
Flyer herunterladen


ÖFFNUNGSZEITEN
Werktags:07:00 - 17:00
Samstags: 08:00 - 14:00
Sonn- und Feiertags: geschlossen

 

 

 

 Hinweise zur Beratungshilfe

Rechtsantragsstelle

  Aufnahme von Anträgen, Stellungnahmen und Erklärungen für alle Abteilungen des Amtsgericht Schweinfurt und auch auswärtige Amtsgerichte.

Kontaktaufnahme

    

Amtsgericht Schweinfurt
Bildklick zur entsprechende Seite des Amtsgericht Schweinfurt
  • Geschäftszeiten (Sprechzeiten) sind:
    Mo-Fr. 8:30 - 12:00 Uhr
    Geschäftsstelle: Zimmer 6
  • Rüfferstr. 1
  • 97421 Schweinfurt (Hausanschrift)
  • Telefon: 09721/542-107
  • Telefax: 09721/542-190

Wozu Beratungshilfe?

  Durch die Beratungshilfe soll es Bürgern mit geringem Einkommen ermöglicht werden, sich beraten und vertreten zu lassen. Die Beratungshilfe ist Hilfe für die Wahrnehmung von Rechten außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens und im obligatorischen Güterverfahren nach § 15 a des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung. Sie wird für die meisten Rechtsgebiete gewährt. Genaueres teilen das Amtsgericht oder die Rechtsanwälte mit. Möchte sich der Bürger in einem gerichtlichen Verfahren vertreten lassen, so kommt die Prozesskostenhilfe in Betracht, über die bei den Gerichten und Rechtsanwälten weitere Informationen zu erhalten sind. 

  Wird die Beratungshilfe durch den Rechtsanwalt gewährt, so hat der Rechtsuchende dem Rechtsanwalt eine Gebühr von 10 Euro zu zahlen, die dieser allerdings auch erlassen kann. Im Übrigen trägt die Kosten der Beratungshilfe das Land. Eine Vereinbarung über eine Vergütung im Bereich der Beratungshilfe wäre nichtig.

Wer erhält Beratungshilfe?

  Beratungshilfe erhält, wer nach seinen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen die für eine Beratung oder Vertretung erforderlichen Mittel nicht aufbringen kann und keine anderen zumutbaren Möglichkeiten für eine Hilfe hat. Die beabsichtigte Wahrnehmung seiner Rechte darf nicht mutwillig sein.

  Sollten Sie anwaltliche Beratung bereits vor der Bewilligung von Beratungshilfe in Anspruch nehmen, so haben Sie - sofern Ihr Antrag später durch das Amtsgericht abgewiesen wird - selber die gesetzlichen Gebühren an den Rechtsanwalt zu bezahlen.

Wer gewährt Beratungshilfe?

  Die Beratungshilfe erteilen die Rechtsanwälte, die, wenn nicht besondere Ausnahmen eingreifen, zur Beratungshilfe verpflichtet sind. Das Amtsgericht kann die Beratungshilfe gewähren, soweit dem Anliegen durch eine sofortige Auskunft, einen Hinweis auf andere Möglichkeiten der Hilfe oder die Aufnahme eines Antrags oder einer Erklärung entsprochen werden kann.

Wie erhält man Beratungshilfe?

  Erforderlich ist ein Antrag, der mündlich oder schriftlich gestellt werden kann. Sie können den Antrag bei dem Amtsgericht stellen oder Sie können unmittelbar einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl mit der Bitte um Beratungshilfe aufsuchen. Der Rechtsanwalt wird Ihren Antrag auf Bewilligung der Beratungshilfe an das Amtsgericht weiterleiten. Für einen schriftlichen Antrag ist das anhängende Formular zu benutzen.

  Liegen die Voraussetzungen für die Gewährung von Beratungshilfe vor, stellt das Amtsgericht, sofern es nicht selber die Beratung vornimmt, Ihnen einen Berechtigungsschein für Beratungshilfe durch einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl aus. Gegen einen Beschluss des Amtsgerichts, durch den Ihr Antrag zurückgewiesen wird, ist der nicht befristete Rechtsbehelf der Erinnerung statthaft.

  Die Beratungshilfe wird mit Mitteln bezahlt, die von allen Bürgern durch Steuern aufgebracht werden. Das Gericht muss deshalb sorgfältig prüfen, ob ein Anspruch auf Beratungshilfe besteht. Haben Sie daher bitte Verständnis dafür, dass Sie Ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse darlegen müssen.

Was muss man bei Gericht vorlegen?

  Bitte halten Sie zur Ermöglichung der Prüfung der   wirtschaftlichen Verhältnisse  folgende Unterlagen bereit, Sie vermeiden daruch erneute Wartezeit.

Einkommensnachweise:

  z.B. Lohnabrechnung, Bescheid der Agentur für Arbeit, Hartz IV Bescheid, Rentenbescheid oder ähnliches

Nachweis der Zahlung von Miete:

  Kontoauszug über Zahlung der Miete und der Nebenkosten, Mietvertrag und Gasabrechnung

Nachweise über weitere abzugsfähige Kosten

  Versicherungen, Darlehenszahlungen, Unterhaltszahlung u.s.w

 

Amtsgericht Schweinfurt [Beratungsschein]:

Sprechzeiten:
Frau Köm
von
bis
Rüfferstraße 1
Mo.- Do.

08:30 Uhr
11:30 Uhr

97421 Schweinfurt
 Freitags
08:00 Uhr
12:00 Uhr

Mit zu bringen sind (Pass, Kontoauszüge letzten 3.Monate, Grund,  

nach Möglichkeit schriftliche Belege, Schreiben),

Original behalten Kopien geben.

Wenn mehr passieren soll, dann werden für Prozesskostenbeihilfe,

beim Anwalt 10€ fällig für Bearbeitungsgebühren bei Gericht!

Anwältin mit der die SALI (Scheinfurter Arbeitsloseniniative)

gut zusammenarbeitet.

 

Widerspruch mit Anwalts- unterstützung:

Zuerst Beratungsschein beim zuständigen Amtsgericht holen,

dann zum zuständigen Anwalt gehen z.B.  

 

 

 

Hochshrollen

                                                         Pfeilklick nach oben  !


 

 

 



 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RF-NR.51 - 2o13
Bildklick RF-NR.51-2o13 Info
2013-Rebell-Nr.5-Oktober
Bild: Rebell-Nr5-2013 - klick zum Rebell

 

 

Fanziska Baldas &
Thomas Rische

CD erhältlich über eigene Homepage   

Franiska Baldes & Thomas Rische
Bildklick: Liveauftritt mit Franziska

(Toda Cambia)

 

 Bayrische Feiertage
(rote Schrift)
sowie bayrische Schulferien
       (blauer Hintergund)
     

 


 

Januar

 11./12 LLL-Demo in Berlin

mit den Rebell.

Februar


März

9.März

„Internationalen Frauentag"

 

April

 

Mai

1.Mai

Tag der Arbeit "DGB" 

 

Juni

 

Juli

 

August

2 - 16.08.2o14

Sommerkamp bei Truckenthal 

 

 

September

 

Oktober

 

November

 

Dezember

 

 

www.schabel-umzuege.de
Bild anklicken, e-mail oder anrufen und Fragen kostet nichts. . . Qualität europaweit o.K .

 

 

Angeklickt www.sw-Protest.de

im Jahr 2o11 -   6.453

 im Jahr 2o12 - 16.230 

 

 2o13

115380